Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung

Beschäftigungskurse

Es werden unterschiedliche Kurse angeboten, entweder als laufende Kurse oder Workshops:

Viele Hunde sind unterfordert und nicht richtig ausgelastet.
Mangelnde Auslastung führt häufig zu Problemen, z.B. zu unerwünschtem Jagdverhalten. Diese Probleme kann man mit der richtigen Auslastung der Hunde gering halten, aber oft fehlen gute Ideen und Anregungen oder auch die entsprechenden Möglichkeiten zur Beschäftigung. Die Beschäftigungskurse dienen neben der Erziehung und der Mensch-Hund-Bindung je nach Kurs auch der besseren Umweltstabilität und der Überwindung von Ängsten.
Sie bedeuten Kopfarbeit, Verbesserung der Körperbeherrschung und der Konzentration für den Hund. Dadurch ist der Hund besser ausgelastet, da Kopfarbeit anstrengender ist als reine Laufarbeit.
Vier unterschiedliche Kurse werden angeboten:

  • Reine Gerätearbeit/Mobility (Begehen verschiedener Untergründe und Hindernisse, Fahren in Schubkarre und Leiterwagen, Begegnung mit ungewöhnlichen Gegenständen, …)
  • Beschäftigung ohne großen Aufwand (Tricks, Spiele, Dogdancing)
  • Nasenarbeit

Nasenarbeit (F√§hrtensuche, Fl√§chensuche, Geruchsidentifikation...) ist die Beschäftigung für den Hund. Sie liegt ihm naturgemäß und er darf sie meist zu wenig ausüben.
Nasenarbeit ist die anstrengendste Beschäftigungsmöglichkeit, macht hundemüde und lastet auch geistig hervorragend aus.

  © 2022 by Susanne Widmaier